Infoklasse

Informationsdesign an der UdK Berlin

2. November 2017

Dox.is

Dox.is ist eine Webapp, welche entwickelt wurde um den ständigen Fluss von Informationen durch eine automatisierte Analyse verarbeiten zu können und somit einen Zugang zur Big Data zu schaffen. Durch das schaffen einer Interaktiven Oberfläche wird der Betrachter zum Benutzer gemacht; Eine Möglichkeit eine mediale Öffentlichkeit zu visualisieren und so mit experimenteller Herangehensweise dem Nutzer mit Mitteln der Informationsgestaltung eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema zu ermöglichen. Das Format bietet auch die Möglichkeit sich ständig zu aktualisieren und kann sich so als ein Hilfsmittel der Medienanalye etablieren.

Plakate_Dox.is

Die WebApp besteht aus 3 Ebenen, die als Zoomstufen funktionieren und somit sowohl einen Einblick als auch Überblick ermöglichen. Ausgangspunkt ist ein Online-Artikel, der nach der Analyse im Dox.is-Systhem verzeichnet und in allen 3 Stufen zu finden ist.

15. August 2017

Die soziale Frage der Demokratie

 

Die aktive Teilnahme am politischen Leben ist in unserer Gesellschaft stark von der sozialen Schicht abhängig: Menschen mit niedrigem Bildungs­ab­schluss oder Geringverdiener be­teili­gen sich deutlich weniger an demo­kratischen Prozessen als Hoch­­schul­­ab­solventen mit gutem Einkommen. Dies gilt sowohl für die Beteiligung an Wahlen, als auch für Parteimitgliedschaften oder die Teilnahme an Demonstrationen und Petitionen.

Vor dem Hintergrund des politischen Ideals der Demokratie, das die gleiche Berücksich­tigung aller Gesellschaftsmitglieder fordert, ist dieser Zustand besorgniserregend. Der enge Zu­sammenhang von sozialem Status und politischer Teilhabe untergräbt lang­fristig die Legitimität demokratischen Regierens.

Um dieses komplexe Thema jedem zugänglich zu machen, haben wir eine Stop-Motion-­Animation erstellt, die mit einfachen bildstatistischen Mittel arbeitet. Der Film soll Menschen aller Altersgruppen und Bildungsschichten einen Zugang zu diesem wichtigen Thema ermöglichen.