Infoklasse

Informationsdesign an der UdK Berlin

visop_fleisch_und_farbe_01

Im Visual Society Program (kurz ViSoP) arbeiten Masterstudent:innen aus der Fachklasse für Informationsdesign mit Sozialwissenschaftler:innen des Wissenschaftszentrums Berlin zusammen und lernen dabei die Methoden und Arbeitsfelder der jeweils anderen Disziplin kennen. Gemeinsam entwickeln sie neue Methoden, um gesellschaftliche Zusammenhänge sichtbar und verständlich zu machen.

Das Programm
Soziale Ungleichheit, demografischer Wandel, Partizipation, Digitalisierung, Konflikte – die Entwicklung unserer Gesellschaft stellt uns immer wieder vor neue, komplexe Fragen. Wer Antworten finden will, ist auf neue Methoden angewiesen.
Die bisher im Rahmen des ViSoP entstandenen Projekte beschäftigten sich mit verschiedensten gesellschaftlichen Phänomenen: Angefangen bei der visuellen Kultur des Fleisch-Essens zur Weihnachtszeit, über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bis hin zur Situation syrischer Flüchtlingskinder in Jordanien.

Ablauf
Die Projekte im ViSoP laufen mindestens 12 Monate und sind für alle gesellschaftlichen Themen offen. Die Masterstudent:innen der Fachklasse für Informationsdesign arbeiten direkt in den Forschungseinheiten des WZB mit den Sozialforschern zusammen. Für die Projektarbeit können die Teil­neh­mer­:innen die Ressourcen beider Einrichtungen nutzen: Die Werk­stätten, Ateliers und Veranstaltungsräume der UdK stehen ebenso zur Verfügung wie die Bibliothek des WZB mit umfangreichen sozialwissenschaft­lichen Datenbanken.

Bewerbung
Das Visual Society Program ist ein Angebot für Masterstudent:innen in der Fachklasse für Informationsdesign. Um sich für den Masterstudiengang zu bewerben ist ein Bachelorabschluss in der Studienrichtung Visuelle Kommunikation (oder entsprechenden Fachgebieten) erforderlich. Bitte weisen Sie bei Interesse für das Visual Society Program in Ihrer Bewerbung darauf hin. Bei Fragen schreiben Sie uns gerne an: d.skopec@udk-berlin.de